Leihmutterschaft in Schweden

Die Leihmutterschaft in Schweden (sowohl bezahlbar als auch freiwillig) ist gesetzlich verboten. Trotz der Tatsache, dass die Vertreter der Medizin und der Regierung öfters die Möglichkeit einer Legalisierung dieser Methode zur Behandlung von Unfruchtbarkeit erörtert haben, bleibt die schwedische Gesetzgebung unverändert.

Die Gesetzlichkeit der Leihmutterschaft in Schweden


Es gibt mehrere gute Gründe, weshalb das Gesetz die Inanspruchnahme der Dienste von Leihmüttern in Schweden verbietet:

  • Die Ausnutzung von Frauen (Leihmutter),
  • In Schweden wird die Leihmutterschaft als Kinderhandel eingeschätzt,
  • Das Risiko für die Gesundheit einer Frau (im Zusammenhang mit IVF, Schwangerschaftsverlauf und Geburt),
  • Das Risiko für die Gesundheit des Kindes,
  • Rechtliche und soziale Streitigkeiten.

Die einzige Möglichkeit für unfruchtbare Paare, die Dienste der Leihmutter benötigen, besteht darin, in ein Land zu reisen, in dem Leihmutterschaft legal ist. Die Dokumente für das Kind, das in einem anderen Land bei einer Leihmutter geboren wurde, können in Stockholm und anderen Städten von Schweden absolut legal ausgestellt werden. Dieser Prozess ist der Adoption eines Kindes mit der Staatsbürgerschaft eines anderen Staates ähnlich, während die Vorbereitung von Dokumenten Monate lang dauern kann. Kinderlose Paare sind oft gezwungen, ins Ausland zu reisen, um das Problem der Unfruchtbarkeit zu lösen. Für diese Zwecke wählen die Schweden am häufigsten die Ukraine.

Kosten


Jährlich kommen Paare aus der ganzen Welt in die ukrainischen Reproduktionszentren, um Unfruchtbarkeit zu behandeln und um Probleme mit dem Gesetz in ihrem Heimatland zu vermeiden. Die Leihmutterschaft und IVF-Programme sind in der Ukraine die Hauptmethoden der Reproduktionstechnologien, die kinderlosen Paaren helfen, selbst bei schwierigsten Diagnosen, Eltern zu werden. VittoriaVita ist ein führendes Leihmutterschaftszentrum in der Ukraine mit langjähriger Erfahrung, das Programme im Wert von 36.000 bis 50000 Euro anbietet, was viel günstiger als beispielsweise in den USA ist. Gleichzeitig ist die medizinische Versorgung in der Ukraine der amerikanischen nicht unterlegen.

Alternative Länder, in denen die Leihmutterschaft erlaubt ist

In den meisten Ländern der Welt ist die Leihmutterschaft verboten, in einigen Staaten ist die Anwendung dieser Methode zur Behandlung von Unfruchtbarkeit strafbar. Diese Methode zur Behandlung von Unfruchtbarkeit ist in einigen Ländern legal, darunter:

Ukraine

In der Ukraine sind praktisch alle Methoden assistierter Reproduktionstechnologien zur Behandlung von Unfruchtbarkeit legal, darunter IVF-Programme und die Leihmutterschaft.
Vorteile:

  • Das Gesetz kontrolliert die Qualität der medizinischen Dienstleistungen, die die Reproduktionszentren erbringen,
  • Das Leihmutter-Ehepaar-Verhältnis ist vertraglich geregelt,
  • Die elterlichen Rechte des Kindes gehören den leiblichen Eltern,
  • Ausfertigung eines vollständigen Dokumentenpakets für das Neugeboren,
  • Erschwingliche Kosten für Programme,
  • Eine große Auswahl an Agenturen, die Leihmutterschafts programme organisieren und unterstützen und über langjährige Erfahrung verfügen.

Es gibt nur einen Nachteil:

  • Die Dienste einer Leihmutter sind für Alleinstehende sowie homosexuelle Paare verboten.

Russland

Vorteile:

  • Strenge Anforderungen an die Leihmütter,
  • Die Dienste von Leihmüttern können sowohl Alleinerziehende als auch Eheleute in Anspruch nehmen,
  • Zugänglichkeit der Leimutterschaftsdienste für Ausländer.

Nachteile:

  • Die Leihmutter hat das Recht, die Abgabe des Kindes an leiblichen Eltern zu verweigern. In einer solchen Situation ist das Gesetz auf ihrer Seite,
  • Die Eltern können auch auf das Neugeborene verzichten und das Baby nicht abholen,
  • Die Leihmutter hat das Recht, viele Jahre später vor Gericht vorsprechen und die Rechte auf das Kind anfechten.

England (Großbritannien)

Vorteile:

  • Im Land ist nicht kommerzielle Leihmutterschaft erlaubt,
  • Die Leihmutter hat das Recht auf die,
  • Bezahlung während der Schwangerschaft entstandenen Kosten.

Nachteil:

  • Im Land gelten komplizierte gesetzliche Regeln für die Registrierung von Elternrechten.

Niederlande (Holland)

Vorteile:

  • Nur nicht kommerzielle Leihmutterschaft legal ist.

Nachteile:

  • Die Regierung hat bis heute keinen klaren Rechtsrahmen entwickelt, der die Verwendung von Leihmutterschaft zur Behandlung von Unfruchtbarkeit regeln würde, während die Werbung für Leihmutterschaft und die Auswahl der Leihmutter strengstens verboten ist.
Sie könnten daran interessiert sein:
22.05.2019
Leihmutter in der Klinik Biotexcom – was soll man tun, um nicht betrogen zu werden
Letztes Jahr haben wir über eine unangenehme Situation in einer der ukrainischen Reproduktionskliniken geschrieben. Nämlich darüber, wie ein italienisches Ehepaar in 2011  die Dienste einer Leihmutter in der Klinik Biotexcom in Anspruch genommen hat.
MEHR
26.03.2018
Leihmutterschaft in der Schweiz
Die Leihmutterschaft – ist eine der besten Methode der Behandlung der Unfruchtbarkeit. Aber diese Methode garantiert nicht, dass jedes Ehepaar die biologischen Eltern werden kann. Was bedeutet das?
MEHR
23.12.2019
Die Leihmutterschaft im Ausland
Die Leihmutterschaft bleibt die Ursache für die Diskussionen zu einem moralischen und ethischen Thema. Sie wird von der katholischen Kirche nicht anerkannt. In einigen Ländern ist eine strafrechtliche Verantwortlichkeit für die Verletzung des Gesetzes auf diesem Gebiet vorgesehen.
MEHR
Rückrufanfrage
*Required fields