Leihmutterschaft in Tschechien

Die Gesetzlichkeit


Zum ersten Mal hat die Leihmutterschaft in Tschechien eine Legitimation vor relativ kurzer Zeit erhalten, im Jahr 2014, nach der Verabschiedung des neuen Zivilgesetzbuchs der Tschechischen Republik. Das tschechische Recht verbietet die Verwendung dieser Methode zur Behandlung der Unfruchtbarkeit nicht, es wurde jedoch noch keine deutliche Normativbasis entwickelt, die dieses Gebiet der Medizin regeln würde.
Die Gesetzgebung weist viele Mängel auf, die das Verfahren der gesetzlichen Festlegung des Elternrechts durch biologische Eltern erschweren.

Die Besonderheiten der Leihmutterschaft in Tschechien:

  • Sowohl eine verheiratete als auch eine alleinstehende Frau kann ein Kind für ein unfruchtbares Paar zur Welt bringen;
  • Verheiratete Frauen, die am Programm teilnehmen möchten, müssen eine schriftliche, notariell beglaubigte Zustimmung des Ehepartners vorlegen;
  • Eine Kandidatin muss gemäß dem Gesetz über spezifische medizinische Dienstleistungen den Anforderungen für IVF entsprechen;
  • In der Tschechischen Republik ist nur nicht kommerzielle Leihmutterschaft erlaubt, eine Verletzung des Gesetzes auf diesem Gebiet wird als Straftat angesehen (Artikel 169 des Strafgesetzbuches der Tschechischen Republik);
  • Die Frau hat das Recht auf eine Entschädigung für IVF, ärztliche Untersuchung, Schwangerschaftsbetreuung und Geburt zu bekommen.

Die Elternrechte von biologische Kindern werden von der Gesetzgebung nicht geschützt, da diejenige als Mutter des Kindes gilt, die es geboren hat. Aus diesem Grund ist auch der Vertrag zwischen der Frau und dem Ehepaar vor Gericht nicht rechtskräftig.
Um das Elternrecht für das Neugeborene zu erhalten, muss die biologische Mutter es adoptieren. Die Leihmutter kann eine Zustimmung zur Adoption 6 Wochen nach der Geburt nach persönlichem Antrag vor Gericht ausstellen lassen. Die Übergabe des Kindes an biologische Eltern erfolgt nach der gerichtlichen Entscheidung.
3 Monate nach der Zustimmung der Leihmutter zur Adoption wird die Erfüllung ihrer elterlichen Pflichten nach dem Gesetz ausgesetzt. Die Erfahrung der Leihmutterschaft in Tschechien zeigt, dass der Zeitraum von der Geburt bis zur Adoption eines Kindes um bis zu sechs Monate verschoben werden kann.

Die Kosten


Kommerzielle Leihmutterschaft ist in Tschechien strafbar. Man kann ein Kind für ein unfruchtbares Paar nur kostenlos austragen. Da das Verfahren zur Übergabe des Kindes an biologische Eltern eine Zustimmung der Leihmutter erfordert und dabei besteht die Gefahr, dass die Frau die Übergabe des Kindes überhaupt verweigert, riskieren viele tschechische unfruchtbare Paare nicht solche Dienste in ihrem Heimatland in Anspruch zu nehmen.
Der Wunsch, ein Kind zu haben, lässt die Ehepartner, in Nachbarländer, hauptsächlich in die Ukraine zu reisen, um eine Leihmutter zu finden.
In der Ukraine ist diese Methode zur Behandlung von Unfruchtbarkeit gesetzlich erlaubt, während die Elternrechte auf das Kind den biologischen Eltern gehören. Das Neugeborene wird unmittelbar nach der Geburt ohne Adoptionsverfahren an das Ehepaar weitergegeben.
In der Ukraine gibt es mehr als 30 ART-Zentren, darunter VittoriaVita, ein führendes ukrainisches Zentrum für Leihmutterschaft. Die Kosten der Programme betragen hier 36000-50000 Euro.

Alternative Länder, in denen die Leihmutterschaft erlaubt ist

Die überwiegende Mehrheit der Länder auf der ganzen Welt hat auf die Leihmutterschaft verzichtet. Diese Methode zur Behandlung von Unfruchtbarkeit ist in einigen Staaten legal, darunter:

Ukraine

Die Ukraine ist eines der wenigen Länder der Welt, in dem fast alle Methoden der assistierten Reproduktionstechnologien erlaubt sind. Die Vorteile von Programmen der Leihmutterschaft in der Ukraine:

  • Agenturen arbeiten unter einem Vertrag, der die Beziehungen zwischen der Leihmutter und dem Paar regelt;
  • Langjährige Erfahrung, ein hohes Niveau von medizinischer Versorgung im Land;
  • Möglichkeit, verschiedene Methoden zur Behandlungen von Unfruchtbarkeit zu kombinieren;
  • Ausfertigung eines vollständigen Dokumentenpakets für das Neugeborene;
  • Erschwingliche Preise (zum Beispiel bietet das Zentrum VittoriaVita Programme zu Preisen von 36.000 bis 50.000 Euro an);
  • große Auswahl an ART-Zentren.

Nachteile:

  • Alleinstehende Frauen, homosexuelle Paare und unverheiratete Paare dürfen nicht die Dienste einer Leihmutter in Anspruch nehmen.

Die ukrainischen ART-Kliniken sind in der Ukrainischen Vereinigung der Reproduktionsmedizin zusammengeschlossen, die jedes Jahr internationale Kongresse zur Reproduktologie veranstaltet.

Georgien

Die Vorteile von Programmen der Leihmutterschaft in Georgien:

  • Die Beziehungen zwischen der Frau und dem Ehepaar werden vertraglich geregelt;
  • Das Verfahren der Ausfertigung von Dokumenten für das Neugeborene nimmt einen Tag in Anspruch;
  • Die Leihmutter erwirbt keine Rechte auf das Kind;
  • Erschwingliche Kosten der Programme zur Behandlung von Unfruchtbarkeit;
  • Die Dienste einer georgischen Leihmutter können von ausländischen Paaren in Anspruch genommen werden.

Nachteile:

  • Nur verheiratete Paare können am Programm teilnehmen
  • Es ist unmöglich, ein Neugeborenes ins Ausland zu bringen, wenn nur der Name eines Elternteils in der Geburtsurkunde eingetragen ist.

Rußland

Die Vorteile der Leihmutterschaft in Rußland:

  • Die Leihmutterschaft ist in Russland legal und wird auf gesetzlicher Ebene geregelt;
  • Die Dienste einer Leihmutter können sowohl verheiratete Paaren als auch alleinstehende Frauen in Anspruch nehmen;
  • Die Leihmütter werden gesundheitlich streng ausgewählt.

Nachteile:

  • Die Rechte von biologischen Eltern werden vom Gesetz nicht geschützt,wenn die Leihmutter es ablehnt, das Kind zu geben;
  • Nach dem Gesetz gilt die Frau, die das Kind geboren hat als Mutter dieses Kindes;
  • Die Leihmutter kann die Tatsache ihres Elternrechts auf das Kind auch in einigen Jahren bestreiten;
  • Biologische Eltern können sich weigern, das Neugeborene zu nehmen;
  • Fruchtlose Paare, alleinstehende Frauen und Männer können die Dienste einer Leihmutter in Anspruch nehmen.

In Russland erhält die Leihmutter für ihre Dienste 600.000 bis 1 Million Rubel (950016000 USD).

Weißrussland

In 2012 wurde die Methode der Leihmutterschaft in Weißrussland dank des neuen Abschnitts im „Kodex für Ehe und Familie“ legal. Nur diejenigen Paare, die aus gesundheitlichen Gründen ohne medizinische Hilfe Eltern nicht werden können, können die Dienste der Leihmutter in Anspruch nehmen.
Kurz über die Vorteile der Leihmutterschaft in Weißrussland:

  • Die Frauen werden einer strengen Auswahl unterzogen, bevor sie am Programm teilnehmen;
  • Die Elternrechte auf das Kind gehören dem Ehepaar;
  • Eine Verwandte vom Ehepaar kann Leihmutter sein;
  • Die Beziehungen zwischen der Leihmutter und den Ehepartnern werden vertraglich geregelt.

Nachteile:

  • Die Leihmutter kann nicht gleichzeitig Eizellspenderin sein;
  • Bei der Verletzung der Vertragsbedingungen wird die Leihmutter bestraft.

Weißrussische Leihmütter erhalten für ihre Dienste rund 11.000 Euro.

  • Kontaktieren Sie uns

    Elternschaft kann viele Fragen, Unbestimmtheiten und Besorgtheiten aufwerfen. Machen Sie sich darum keine Sorgen. Unsere Kenntnisse und Erfahrungen haben bereits den Paaren geholfen, alle Aspekte dieses Themas ans Licht zu bringen.  Mit unserer Hilfe und Anweisung werden Sie leicht eines von ihnen – die glücklichen Eltern.

  • Sie könnten daran interessiert sein:
    23.12.2019
    Die Leihmutterschaft in Spanien
    Die Leihmutterschaft ist doch kein neues Phänomen. Seit vielen Jahren vertrauen Frauen die Geburt ihrer Kinder anderen Frauen an. Eine große Anzahl von europäischen Ländern hält diese Art der Bekämpfung der Unfruchtbarkeit für unakzeptabel.
    MEHR
    02.03.2020
    In welchen Ländern ist die Leihmutterschaft für Alleinerziehende zugänglich?
    Immer mehr Alleinstehende Männer und Frauen wählen eine Leihmutterschaft, um Eltern zu werden und ihr eigenes Kind zu erziehen. Hier geht es nicht nur um LGBT-Menschen, sondern auch um heterosexuelle Männer und Frauen, die beschlossen haben, ein Kind ohne Ehepartner zu erziehen.
    MEHR
    26.03.2018
    Leihmutterschaft in Griechenland
    Die Leihmutterschaft–ist eine streitende Frage, auf die man keine eindeutige Antwort geben kann. Die Gesetzgebung aller Länder unterscheidet sich in der Einstellung zu solchen Programmen. Stellt man klar, warum das Geschäft der Leihmutterschaft so viel Aufregung verursacht und in Griechenland erlaub ist.
    MEHR
    Rückrufanfrage
    * Required fields