Legalität der Leihmutterschaft in der Ukraine

Die Gesetzlichkeit der Leihmutterschaft in der Ukraine:

Die Ukraine ist einer der wenigen Staaten auf der Welt, in denen die Leihmutterschaft gesetzlich unterstützt und geregelt wird. Die überwiegende Mehrheit der europäischen Länder hat es abgelehnt, diese Behandlungsmethode bei Unfruchtbarkeit anzuwenden. In Deutschland hat beispielsweise der Bundesgerichtshof (BGH) einen Gesetzesentwurf herausgegeben, der die Leihmutterschaft im Land verbietet.

In der Ukraine finden jährlich Kongresse auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin statt, an denen Fachleute aus der ganzen Welt teilnehmen. Es gibt mehr als 30 private ART-Kliniken (in Kiew, Charkow, Odessa, Dnipro), dank derer mehr als 12.000 Kinder geboren wurden. Qualitativ hochwertige medizinische Leistungen, langjährige Erfahrung und verantwortungsbewusste Leihmütter- all dies macht die Ukraine zu einem Zentrum des medizinischen Tourismus. Die Paare aus der ganzen Welt kommen zu uns, um Unfruchtbarkeit zu behandeln.

 

Die Leihmutterschaft für Ausländer
Erlaubt
Die Leihmutterschaft für Homosexuelle
Verboten
Die Leihmutterschaft für Alleinstehende
Erlaubt

 

Gemäß dem Empfehl des Gesundheitsministeriums der Ukraine №787:

  • volljährige Männer und Frauen haben das Recht, sich an medizinische Zentren für Behandlung der Unfruchtbarkeit wenden;
  • medizinische Prozeduren im Rahmen der Programme zur Unfruchtbarkeitsbehandlung werden in strenger Vertraulichkeit durchgeführt;
  • Eizellspenderinnen können sowohl anonyme Freiwillige als auch Verwandte der Patientin sein.

In ukrainischer Gesetzgebung sind Rechte und Pflichten der Teilnehmer des Programms deutlich bestimmt:

  • Dienste einer Leihmutter können für die Unfruchtbarkeitsbehandlung die Paare in Anspruch nehmen, die verheiratet sind;
  • Agenturen und medizinische Zentren sind gesetzlich verpflichtet, Arztgeheimnis zu bewahren.

Die Qualität aller während des Programms durchgeführten medizinischen Behandlungen wird streng von der Gesetzgebung kontrolliert. Die Eheleute bekommen ausführliche Informationen zu allen Details des Programms, Ergebnissen der Untersuchungen und allen möglichen Risiken.

Die Beziehungen zwischen den Eheleuten und der Leihmutter werden durch den Vertrag reguliert, den sie vor dem Beginn des Programms unterzeichnen.

Der Vertrag schützt die Rechte der Parteien und bestimmt ihre Pflichten:

  • das Ehepaar zahlt der Leihmutter für die geleisteten Dienste eine geldliche Entschädigung in der im Vertrag angegebenen Höhe;
  • die Leihmutter verpflichtet sich, das Neugeborene nach der Geburt den Eltern weiterzugeben, erwirbt keine Elternrechte auf das Baby und hat kein Recht, das vor Gericht zu bestreiten.

Laut der Gesetzgebung werden die Namen von der Mutter und dem Vater in die Geburtsurkunde des Kindes gleich ohne beliebige Abstimmungen im Gericht eingetragen.

Was kostet die Leihmutterschaft in der Ukraine?

Nicht in allen Ländern, in denen die Leihmutterschaft legal ist, ist die Zahlung der geldlichen Entschädigung der Leihmutter erlaubt. In einigen Staaten kann man Leihmutter nur aus altruistischen Motiven umsonst werden.

Die entgeltlichen Programme sind in der Ukraine, Russland, Georgien, Thailand, Indien und einigen Staaten von Amerika legal.

In der Ukraine wird die Höhe der geldlichen Entschädigung der Leihmutter für die geleisteten Dienste durch das Gesetz nicht eingeschränkt. Die Frau bekommt eine Vergütung in Höhe von 22 000 Euro.

Den ersten Teil der Vergütung bekommt die Leihmutter am Tag der IVF und nach der Bestätigung der Schwangerschaft. Den Rest wird der Frau nach der Geburt und Weitergabe des Kindes den Eltern bezahlt. Die Kosten des Programms für das Ehepaar setzen sich aus mehreren Kostenelementen zusammen: Zahlung für die Dienste der Leihmutter + Nebenkosten:

  • Untersuchungen;
  • IVF-Verfahren;
  • Schwangerschaftsbetreuung;
  • Geburt, medizinische Präparate;
  • juristische Begleitung.

Die Kosten des Programms für das Ehepaar können variieren (Zuzahlung für Geburt durch Kaiserschnitt, Mehrlingsschwangerschaft, Schwangerschaftserhaltung).

Die Agentur VittoriaVita (Kiew) bietet mehrere Arten von Programmen der Leihmutterschaft im Preisbereich von 36.000 bis 50.000 Euro an. Grundlegende Informationen zu den Programmen finden Sie im folgenden Block.

Das Programm der Leihmutterschaft “Fürsorge”
IVF mit eigenen Kryo-Embryonen + Leihmutter
36 000 €

Das Programm der Leihmutterschaft “Victory”
IVF mit eigenen Eizellen + Leihmutter
39 000 €

Das Programm der Leihmutterschaft “Erfolg”
IVF mit Spendereizellen + Leihmutter
40 000 €

Das Programm der Leihmutterschaft “Garantie”
IVF mit Spendereizellen+Leihmutter
50 000 €

 

Mehr

Anforderungen an die Leihmutter

Wir übernehmen die Verantwortung für die Gesundheit der Leihmutter und den Erfolg des Programms und führen daher eine strenge Auswahl von Kandidatinnen für die Rolle der Leihmutter durch.

Um ein Baby auszutragen und es zur Welt zu bringen, soll man eine feste körperliche und geistige Gesundheit haben. Folgende Anforderungen werden an Kandidatinnen gestellt:

  1. Staatsbürgerin der Ukraine.
  2. Das Alter bis zu 38 Jahren (optimales Alter für die Schwangerschaft).
  3. Ein eigenes gesundes Kind (eine Bestätigung darüber, dass die Frau das Kind austragen und zur Welt bringen kann).
  4. Positiver Rh-Faktor (Wir nehmen keine Frauen mit negativem Rhesusfaktor in das Programm auf, da das Risiko des Rhesuskonfliktes während der Schwangerschaft steigt).
  5. Keine Geburten durch Kaiserschnitt in der Anamnese.
  6. Gesunde Lebensweise ohne schädliche Gewohnheiten.
  7. Die Beurteilung des Psychologen darüber, dass die Frau für die Teilnahme am Programm geistlich bereit ist.
  8. Keine chronischen Erkrankungen, die einen natürlichen Schwangerschaftsverlauf und Geburt verhindern können.

Wir haben eine eigene Datenbank mit Leihmüttern geschaffen, die ständig aktualisiert wird. Die sind verantwortungsvolle ukrainische Frauen mit fester Gesundheit, welche bereit sind, für das fruchtlose Paar ein Baby auszutragen und es zur Welt zu bringen.

Jede Leihmutter unterzieht sich einer gründlichen Untersuchung (damit das Risiko von Problemen und Komplikationen während der Schwangerschaft und Geburt beseitigt wird), nach deren Ergebnisse der Arzt eine Beurteilung über die Bereitschaft der Frau zur IVF, Schwangerschaft und Geburt macht.

Wir übernehmen die Verantwortung für die Schwangerschaftsbetreuung und die Organisation der Geburt. Wir arbeiten mit den besten Kliniken und Ärzten zusammen. Unser Ziel ist es, möglichst viele Paare glücklich zu machen, die davon träumen, Eltern zu werden.

Erfolgsgeschichten über Leihmutterschaft



Weitere Erfolgsgeschichten

Vorteile der Leihmutterschaftsprogramme in der Ukraine

Der Hauptvorteil ist Legalität und volle staatliche Unterstützung. Unter anderen Vorteilen der Durchführung der Leihmutterschaftsprogramme in der Ukraine sind folgende hervorzuheben:

Die Namen der biologischen Eltern werden gleich in die Geburtsurkunde des Neugeborenen eingetragen.

Nach dem Ablauf des Programms bekommt das Ehepaar einen Reisepass (Durchreisepapier) für das Kind, in denen genetische Eltern als Mutter und Vater eingetragen sind.

Die Rechte der Parteien werden durch den Vertrag geschützt, durch den die Pflichte der am Programm Beteiligten, die Fälle höherer Gewalt, den Grad der Verantwortung bei Nichteinhaltung der Vertragsbedingungen geregelt werden.

Für die Teilnahme am Programm ist keine Genehmigung staatlicher Behörden erforderlich (wie bei der Adoption).

Kommerzielle Leihmutterschaftsprogramme werden nur in akkreditierten medizinischen Einrichtungen und laut der genehmigten Methoden des Gesundheitsministeriums durchgeführt.

Eine Leihmutter hat kein Recht auf das Kind.
  • Kontaktieren Sie uns

    Elternschaft kann viele Fragen, Unbestimmtheiten und Besorgtheiten aufwerfen. Machen Sie sich darum keine Sorgen. Unsere Kenntnisse und Erfahrungen haben bereits den Paaren geholfen, alle Aspekte dieses Themas ans Licht zu bringen.  Mit unserer Hilfe und Anweisung werden Sie leicht eines von ihnen – die glücklichen Eltern.

  • Rückrufanfrage
    *Required fields