Legalität der Leihmutterschaft in der Ukraine

Leihmutterschaft, einschließlich kommerzieller, wurde in 2004 in der Ukraine legalisiert. Hier können Ausländer an einem Programm zur Behandlung der Unfruchtbarkeit teilnehmen, auch wenn es in ihrem Heimatland verboten ist. Nach  dem Ablauf des Programms erhält das Paar eine Geburtsurkunde und einen Reisepass (Durchreisepapier) für das Kind, in denen genetische Eltern als Mutter und Vater eingetragen sind. Details über das Verfahren werden durch folgende Normrechtsakte geregelt:

  • Familiengesetzbuch der Ukraine
  • Gesetz der Ukraine «Über staatliche Registrierung der standesamtlichen Akten» №2398/VI vom 01.07.2010 .
  • «Vorschriften der staatlichen Registrierung der standesamtlichen Akten» №52/5 vom 18.10.2000.
  • Durch den Erlass des Gesundheitsministeriums der Ukraine №787 (№1697-13) vom 09.09.2013 bestätigte «Anweisungen zum Einsatz von assistierten Reproduktionstechnologien»;
  • Gesetz «Über Staatsangehörigkeit der Ukraine» №2235-III vom 18.01.2001;
  • Durch die Verordnung des Ministerkabinetts der Ukraine №1074 vom 29.12.1995 bestätigte «Vorschriften über die Einreise von Ausländern und Staatenlosen in die Ukraine, ihre Abreise aus der Ukraine und die Durchreise durch ihr Staatsgebiet».

Was wird durch die Gesetze der Ukraine geregelt?

Rechtliche Grundlagen, die von der Gesetzgebung der Ukraine festgelegt sind, sind folgende:

  1. An einem Leihmutterschaftsprogramm können aus medizinischen Indikationen heterosexuelle Ehepaare teilnehmen.
  2. Wenn der Embryo aus Keimzellen der Ehepartner (des Mannes und der Frau) kultiviert und durch eine Methode der assistierten Reproduktionstechnologie in die Gebärmutter einer anderen Frau übertragen wurde, gelten die Ehepartner als Eltern des Kindes. Wenn das Kind aus dem Sperma des potenziellen Vaters und den Spendereizellen gezeugt wird, gelten die Ehepartner immer noch als Eltern.
  1. Leihmutterschaftsprogramme werden nur aus medizinischen Gründen durchgeführt: Fehlen der Gebärmutter, Deformation der Gebärmutterhöhle oder des Gebärmutterhalses, schwere Erkrankungen.

Rechtliche Fragen der Leihmutterschaft werden durch Gesetz der Ukraine geregelt. So bestimmt es, zum Beispiel, die Liste von Untersuchungen für eine Leihmutter und Eizellenspenderin – insgesamt 30 Untersuchungen. Es gewährleistet auch, dass Wunscheltern volle und glaubwürdige Informationen über Ergebnisse aller Untersuchungen erhalten. Darüber hinaus gibt es Protokolle (Schemata) für die Embryokultivierung, Einverständniserklärungen für die Teilnahme am Programm usw. Das heißt, der Staat kontrolliert und unterstützt alle Etappen des Programms.

Wie werden Beziehungen zwischen Wunscheltern und einer Leihmutter geregelt?

Vor dem Beginn des Programms unterzeichnen Eltern, eine Leihmutter und VittoriaVita einen Vertrag. Der Vertrag wird zweisprachig ( in ukrainischer und in der Muttersprache des Paares) in zwei authentischen Exemplaren geschlossen. Im Vertrag sind alle Einzelheiten des Programms, die Rechte und Pflichten der Parteien (das Muster wird auf Anfrage gesendet) angegeben. So ist eine

Leihmutter verpflichtet:

  • Alles zu tun, damit Schwangerschaft erfolgreich verläuft: sich richtig zu ernähren,sich nicht in Gefahr zu begeben;
  • Erforderliche Medikamente einzunehmen und ärztliche Verordnungen zu erfüllen;
  • Kein Recht auf das Kind für sich in Anspruch zu nehmen.

Das Ehepaar seinerseits:

  • Hat das Recht, sich mit der Leihmutter zu treffen, Bescheid über Ihren Gesundheitszustand wissen, sie während der Schwangerschaft besuchen;
  • Ist verpflichtet, eine vereinbarte Entschädigung an die Leihmutter und Agentur zu zahlen;
  • Soll das Kind gleich nach der Geburt nehmen und es in staatlichen Behörden (im Standesamt, in der Botschaft) registrieren lassen..

Wir führen keine Untersuchungen durch und nehmen keine Zahlungen an bis eine Vereinbarung unterzeichnet wird.

Wie werden Unterlagen für das Kind nach der Geburt ausgefertigt?

Während eine Leihmutter das Kind austrägt, befinden sich Eltern in ihrer Heimat. Ungefähr zwei Wochen vor dem annehmenden Tag der Entbindung kommen sie in die Ukraine, um die Vorbereitung von Unterlagen anzufangen. Nach der Geburt des Kindes (der Kinder) bekommen Eltern folgende Papiere:

  • Nachweis der genetischen Verwandtschaft mit dem Kind
  • Geburtsurkunde (eine medizinische aus der Geburtsklinik und eine nach staatlichem Muster ausgestellte aus dem Standesamt), in denen ihre Namen als „Mutter“ und „Vater“  eingetragen sind
  • Reisepass oder Kinderreisepass

Unsere Juristen begleiten Eltern in der Botschaft in Kiew und fertigen Unterlagen aus. Wenn die Unterlagen ausgefertigt sind, werden sie apostilliert, was als internationale Verifikation gilt.    Wie lange dauert es bis Eltern die Unterlagen bekommen, hängt von der bestimmten Botschaft ab: in einer deutschen dauert es 2-3 Wochen, in einer spanischen – 3-4 Monate, in einer anderen – 1 – 1,5 Monate.  Die Fristen sind geschätzt und können variieren.

Vorteile der Leihmutterschaftsprogramme in der Ukraine

Der Hauptvorteil ist Legalität und volle staatliche Unterstützung. Unter anderen Vorteilen der Durchführung der Leihmutterschaftsprogramme in der Ukraine sind folgende hervorzuheben:

Die Namen der biologischen Eltern werden gleich in die Geburtsurkunde des Neugeborenen eingetragen.

Nach dem Ablauf des Programms bekommt das Ehepaar einen Reisepass (Durchreisepapier) für das Kind, in denen genetische Eltern als Mutter und Vater eingetragen sind.

Die Rechte der Parteien werden durch den Vertrag geschützt, durch den die Pflichte der am Programm Beteiligten, die Fälle höherer Gewalt, den Grad der Verantwortung bei Nichteinhaltung der Vertragsbedingungen geregelt werden.

Für die Teilnahme am Programm ist keine Genehmigung staatlicher Behörden erforderlich (wie bei der Adoption).

Kommerzielle Leihmutterschaftsprogramme werden nur in akkreditierten medizinischen Einrichtungen und laut der genehmigten Methoden des Gesundheitsministeriums durchgeführt.

Eine Leihmutter hat kein Recht auf das Kind.

Die Agentur VittoriaVita handelt im strengen Rahmen der Gesetzeslage der Ukraine aufgrund der Bescheinigung über die staatliche Registrierung.

  • Rückmeldung

    Elternschaft kann viele Fragen, Unbestimmtheiten und Besorgtheiten aufwerfen. Machen Sie sich darum keine Sorgen. Unsere Kenntnisse und Erfahrungen haben bereits den Paaren geholfen, alle Aspekte dieses Themas ans Licht zu bringen.  Mit unserer Hilfe und Anweisung werden Sie leicht eines von ihnen – die glücklichen Eltern.

  • Rückrufanfrage
    *Required fields