IVF

10.08.2021

Eizellenspende

Eizellenspende ist eine der gefragten modernen, assistierten Reproduktionstechnologien. Dieses Programm hilft den Frauen schwanger zu werden, die nicht in der Lage sein, selbst auch mit medikamentöser Unterstützung die gesunden Eizelle zu produzieren.
MEHR
16.06.2021

Choriogonadotropin

Humanes Choriongonadotropin oder von Ärzten abgekürzt hCG ist eines der wichtigsten Sexualhormone im weiblichen Körper, das einen ersten Nachweis einer Schwangerschaft ist. Deshalb wird es von vielen auch als "Schwangerschaftshormon" bezeichnet, weil es eine Woche nach dem Eisprung und 1-2 Tage nach der Einnistung der Eizelle vom Chorion produziert wird.
MEHR
07.04.2021

Gebärmutterpolypen und IVF

Gebärmutterpolypen - ist eine gutartige Neubildung. Es bildet sich eine stielartige Wucherung an der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium). Es ist mit einem übermäßigen Wachstum der Gebärmutterschleimhautzellen aufgrund eines erhöhten Östrogenspiegels und verschiedener entzündlicher Prozesse verbunden.
MEHR
01.04.2021

IVF und Übergewicht

Es ist schon lange bekannt, dass Übergewicht viele gesundheitliche Probleme verursachen kann. Und das reproduktive System einer Frau ist keine Ausnahme, denn es gibt viele Studien, die zeigen, dass Übergewicht oft die Ursache für erfolglose Befruchtung Versuche und eine Schwangerschaft im Allgemeinen ist.
MEHR
30.03.2021

Varikozele

Bis vor kurzem dachte man, dass die Ehe in der Regel auf gesundheitliche Probleme der Frauen unfruchtbar ist. Die moderne Forschung zeigt jedoch, dass die männliche Unfruchtbarkeit etwa 45-49% aller Fälle ausmacht. Sie kann mit vielen Erkrankungen des männlichen Fortpflanzungssystems einhergehen, aber eine der häufigsten Erkrankungen, die mit Unfruchtbarkeit verbunden sind, ist die Varikozele.
MEHR
11.03.2021

Adenomyosis uteri

Heute werden wir Ihnen über eine Gebärmuttererkrankung erzählen, die an dritter Stelle der häufigsten Frauenkrankheiten steht - die Adenomyosis der Gebärmutter.
MEHR
16.02.2021

Das Anti-Müller-Hormon und IVF

Das Anti-Müller-Hormon (AMH) ist ein Protein, das sowohl im weiblichen als auch im männlichen Körper vorkommt. Es gehört zu den transformierenden Wachstumsfaktoren. Es spielt eine sehr wichtige Rolle in der Embryonalperiode, wenn sich die Fortpflanzungsorgane beider Geschlechter entwickeln. Es ist verantwortlich für die Differenzierung von dem männlichen und weiblichen Geschlecht des Fetus.
MEHR