Ethische Seite der Leihmutterschaft

26.03.2018
Kategorie:

Leihmutterschaft ist eine der effektivsten Methoden der Unfruchtbarkeitsbehandlung und ist manchmal die einzige Chance für unfruchtbare Paare, Kinder zu bekommen. Trotzdem gibt es viele Kontroversen bezüglich der Leihmutterschaft, nämlich rechtliche, psychologische und ethische. Jedes Land hat seine eigenen Gesetze und ethischen Regeln, die die Leihmutterschaft regeln.

Eines der Probleme ist die Haltung der orthodoxen Kirche gegenüber der Leihmutterschaft. Man glaubt, dass diese Methoden die körperliche Gesundheit und Spiritualität der Frau stark beeinträchtigen. Sie verurteilen diese Methode so sehr, dass der Priester sich weigert, ein Kind zu taufen, das mit Hilfe von Leihmutterschaft geboren wurde.

Was ist die Ethik der Leihmutterschaft?

  • Der Handel mit Kindern. Die Gegner der Leihmutterschaft glauben, dass ein Kind eine Ware ist, die eine Frau genetischen Eltern verkauft.

In Wirklichkeit wird  die Leihmutterschaft durch die Gesetzgebung der Ukraine geregelt und gilt  als Verkauf von Kindern nicht. Die Leihmutter ist nur eine Vermittlerin, die Eltern dabei unterstützt, genetisch verwandte Kinder zu bekommen.

  • Die Ausbeutung von Frauen.

In Wirklichkeit bietet diese Methode nur freiwillige Teilnahme von Leihmüttern. Sie geben ihre Zustimmung zur Teilnahme am Programm , dazu ist noch eine schriftliche Zustimmung des Ehepartners erforderlich. Die Frauen beteiligen sich an dem Programm bewusst und helfen anderen bei dem Wunsch, Eltern zu werden.

  • Die Kinder aus dem Waisenhaus haben weniger Chancen auf eine Familie.

In Wirklichkeit sind IVF und Leihmutterschaft teure Verfahren, die nicht für jeden verfügbar sind. Daher wird es immer Paare geben, die dem Kind helfen wollen, eine neue Familie zu finden, genauso wie die Leihmütter unfruchtbaren Paaren helfen.

  • Die Leihmutter will das Kind nicht zurückgeben. Für IVF werden Eizellen und Samenzellen genetischer Eltern verwendet. Nach ukrainischem Gesetz ist die Leihmutter nicht in der Lage, diese Tatsache anzufechten und das Kind zu behalten.

Die Probleme mit der Ethik der Leihmutterschaft entstehen durch Spekulation und Angst. Die Erkenntnis, dass eine fremde Frau ein Kind austrägt, ist sehr alarmierend und beängstigend. Um die Vor- und Nachteile zu erwägen, prüfen unfruchtbare Eltern die Informationen zur Behandlung von Unfruchtbarkeit sorgfältig, lassen sich von Experten beraten und lesen Feedbacks von den Paaren, die bereits am Programm der Leihmutterschaft teilgenommen haben.  Die Mühe und das Geld lohnen sich, in 9 Monaten eine Nuklearfamilie zu haben.

  • Kontaktieren Sie uns

    Elternschaft kann viele Fragen, Unbestimmtheiten und Besorgtheiten aufwerfen. Machen Sie sich darum keine Sorgen. Unsere Kenntnisse und Erfahrungen haben bereits den Paaren geholfen, alle Aspekte dieses Themas ans Licht zu bringen.  Mit unserer Hilfe und Anweisung werden Sie leicht eines von ihnen – die glücklichen Eltern.

  • Sie könnten daran interessiert sein:
    10.04.2020
    Leihmutterschaft in Brasilien
    Die Leihmutterschaft ist in Brasilien erlaubt, es gibt jedoch eine interessante Nuance. Die Leihmutter soll eine Verwandtschaftsbeziehung zu einem der potenziellen Eltern des Kindes haben.
    MEHR
    30.03.2020
    Die Leihmutterschaft in Georgien
    In Georgien wurde die Leihmutterschaft wie die Eizellenspende und Samenspende seit dem Jahre 1997 legal, als die Verordnung über die Leihmutterschaft in das Gesetz über die Gesundheitsfürsorge in Georgien inkludiert wurde.
    MEHR
    26.12.2019
    Leihmutterschaft in Portugal
    Die Leihmutterschaft ist in Portugal eine legale Methode zur Behandlung von Unfruchtbarkeit. Um das Austragen fremder Kinder nicht in ein profitables Geschäft zu verwandeln, hat die portugiesische Regierung es verboten, eine Geldvergütung für Leihmütter zu bezahlen. Die erste Leihmutter in Portugal war eine Frau, die zugestimmt hat, ein Baby für ihre Tochter zur Welt zu bringen.
    MEHR
    Rückrufanfrage
    * Required fields