Leihmutterschaft in England

In England (Großbritannien) ist die Leihmutterschaft nur für Bürger des Vereinigten Königreichs legal. Die Leihmütter können in England ihre Dienste ausschließlich kostenlos anbieten.

Gesetzgebung


Großbritannien wurde einer der ersten Staaten, der den Begriff der Leihmutterschaft in die Gesetzgebung eingeführt hat. Eine lange Zeit war die Nutzung der Dienste der Leihmutterschaft in England verboten. Diese Methode zur Behandlung von Unfruchtbarkeit in Großbritannien wurde legalisiert, jedoch auf keine kommerzielle Basis.

Die britische legislatorische Kommission plant die Einrichtung eines nationalen Registers der Leihmütter, um die Kinder bei Bedarf die Möglichkeit hätten, künftig Informationen über ihre Geburt zu erhalten. Das Gesetz verbietet die Werbung für Leihmutterschaft in England, dabei erlaubt Aktivitäten von nichtkommerziellen Organisationen, die die Verbreitung von Informationen über Leihmutterschaft fördern.

Trotz solcher Verbote gibt es viel Werbung in sozialen Netzwerken, die gegen das Gesetz verstößt, aber es wurde keine Gerichtsverfahren eingeleitet. Wenn einem Paar gelingt, eine Leihmutter zu finden, die sich bereit erklärt, kostenlos ein Baby für sie auszutragen, können sie erst nach Erhalt einer „elterlichen Anordnung“ beim Gericht gesetzliche Eltern werden.

Um einen solchen Haftbefehl zu erhalten, muss das Paar nachweisen, dass es der Leihmutter alle Kosten im Zusammenhang mit einer ärztlichen Untersuchung, IVF, Schwangerschaft und Geburt entschädigt hat. Die Leihmutter hat einen Rechtsanspruch auf die Erstattung dieser Aufwendungen. Andernfalls wird Leihmutter als Mutter des Kindes anerkannt.

Solches Kind wird weder Staatsbürgerschaft noch gesetzlichen Eltern haben. Leihmutterschaft in England ist nur kostenlos für Bürger des Vereinigten Königreichs erlaubt. Die Kommerzialisierung der Leihmutterschaft ist ein strafbares Verbrechen.

Kosten


Es ist eine Herkulesaufgabe, eine Leihmutter zu finden, die sich bereit erklärt, das Kind für kinderloses Paar kostenlos auszutragen. Die Suche kann mehr als ein Jahr dauern, deshalb fahren kinderlose Paare in Länder, in welchen Leihmutterschaft zur Behandlung von Unfruchtbarkeit legal ist. Die Ukraine ist eines der wenigen europäischen Länder, wo kommerzielle Leihmutterschaft gesetzlich erlaubt ist. In der Ukraine gibt es eine große Auswahl an Behandlungszentren für Unfruchtbarkeit, einschließlich VittoriaVita. VittoriaVita bietet Programme im Wert von 36.000 bis 50000 Euro an.

Leihmutter in der Ukraine – wer ist sie?

Leihmutter ist eine erwachsene geschäftsfähige Frau, die sich freiwillig bereit erklärt, ein Kind für das kinderlose Paar auszutragen und zu gebären und die folgenden Anforderungen erfüllt:

  • Alter von 19 bis 35,
  • Eigenes gesundes Kind,
  • Positiver Rhesusfaktor des Blutes,
  • Staatsbürgerschaft der Ukraine,
  • Schriftliche Zustimmung des Ehepartners,
  • Fehlende Kontraindikationen für die Teilnahme am Programm,
  • Keine chronischen Krankheiten,
  • Psychologische Bereitschaft,
  • Keinen Kaiserschnitt bei der Geburt.

Vor Beginn des Programms unterzeichnet die Frau mit dem Paar einen Vertrag, der die Rechte schützt und die Pflichten der Parteien definiert.

Warum ist die Ukraine weltweit ein Führer der Leihmutterschaft?

Der Bereich der assistierten Reproduktionstechnologien in der Ukraine ist auf einem hohen Niveau. Kinderlose Paare müssen nun nicht mehr ins Ausland fahren, um die Unfruchtbarkeit zu behandeln und eine hochwertige medizinische Versorgung zu erhalten. Im Gegenteil, die Ehepaare aus der ganzen Welt kommen in die ukrainischen Zentren für Reproduktionstechnologien, um die qualitative hochwertige medizinische Behandlung zu erhalten und das Ergebnis zu erzielen. Die Leihmutterschaft und andere Methoden der assistierten Reproduktionstechnologien in der Ukraine entwickeln sich rasant.
Was sind die Vorteile einer Unfruchtbarkeitsbehandlung in den ukrainischen Kliniken?

 

Hohe medizinische Versorgung

In der Ukraine gibt es eine große Anzahl von Kliniken für assistierte Reproduktionstechnologie, von denen der Großteil in die Ukrainische Vereinigung für Reproduktionsmedizin zusammengefasst sind. Die Qualität der erbrachten medizinischen Leistungen wird auf gesetzlicher Ebene streng kontrolliert. Das Gesetz erlaubt die Behandlung von Unfruchtbarkeit in medizinischen Einrichtungen, die eine entsprechende Akkreditierung erhalten haben.

Erschwingliche Kosten für Programme

Die Preise für Programme zur Behandlung von Unfruchtbarkeit in der Ukraine gehören zu den niedrigsten der Welt. Neben der hohen Qualität der medizinischen Versorgung wird das zu einem entscheidenden Faktor für unfruchtbare Paare, die vor der Wahl eines Landes für die Behandlung von Unfruchtbarkeit stehen.

Gesetzlichkeit

Der Bereich der Leihmutterschaft unterliegt der strengen Kontrolle des Gesetzes. Die Zentren arbeiten im Rahmen eines Vertrages, der die Rechte der Programmteilnehmer schützt. Das Gesetz beschränkt nicht die Höhe der finanziellen Vergütung der Leihmutter.

Möglichkeit, verschiedene Behandlungen von Unfruchtbarkeit zu kombinieren

Eine große Auswahl an Methoden assistierter Reproduktionstechnologien ermöglicht, Probleme der Unfruchtbarkeit auch bei komplexen Diagnosen zu lösen. Leihmutterschaft, IVF, ICSI, Eizellspende sind alle diese Methoden legal und helfen in der Kombination, selbst den Paaren, Eltern zu werden, die die Hoffnung auf ein Wunder verloren haben.

Ausfertigung eines vollständigen Dokumentenpaketes für das Neugeborene

Ausfertigung der Unterlagen für das Kind ist in den Kosten der Programme der Leihmutterschaft inbegriffen. Die Namen der leiblichen Mutter und des leiblichen Vaters werden ohne Gerichtsverfahren sofort in die Geburtsurkunde eingetragen.

Große Auswahl an Zentren der Leihmutterschaft

In der Ukraine gibt es eine große Anzahl an Zentren für assistierten Reproduktionstechnologien, viele von diesen Zentren ihre eigenen Spermabanken, Leihmutterschafts- und Eizellenspenderbasen eingerichtet haben.
Sie könnten daran interessiert sein:
22.05.2019
Leihmutter in der Klinik Biotexcom – was soll man tun, um nicht betrogen zu werden
Letztes Jahr haben wir über eine unangenehme Situation in einer der ukrainischen Reproduktionskliniken geschrieben. Nämlich darüber, wie ein italienisches Ehepaar in 2011  die Dienste einer Leihmutter in der Klinik Biotexcom in Anspruch genommen hat.
MEHR
10.08.2018
Ist die Leihmutterschaft in der Ukraine verboten?
In den letzten zwei Monaten gab es viel Lärm um Leihmutterschaftsprogramme in der Ukraine. Der Grund für diesen Anstieg waren neue Details über eines der Leihmutterschaftsprogramme, die vor 7 Jahren in der Klinik "BioTechCom" durchgeführt wurden.
MEHR
26.12.2019
Leihmutterschaft in den USA
Die USA ist das erste Land, in dem die Leihmutterschaft zur Behandlung von Unfruchtbarkeit zum ersten Mal verwendet wurde. Die erste Leihmutter war eine Amerikanerin aus dem Bundesstaat Illinois, die das Kind für das fruchtlose Paar ausgetragen hat und dafür eine finanzielle Vergütung bekommen hat.
MEHR
Rückrufanfrage
*Required fields