Leihmutterschaft in Brasilien

Die Leihmutterschaft ist in Brasilien erlaubt, es gibt jedoch eine interessante Nuance. Die Leihmutter soll eine Verwandtschaftsbeziehung zu einem der potenziellen Eltern des Kindes haben.

Die Gesetzgebung


Das Verhältnis zu assistierten Reproduktionstechnologien auf der Welt bleibt zweideutig, und die öffentliche Meinung hängt weitgehend von der Position der Regierung und der Kirche ab. In den meisten Ländern ist diese Methode zur Behandlung von Unfruchtbarkeit verboten, in einigen Staaten gibt es keinen klaren rechtlichen Rahmenbedingungen für den Anwendungsbereich von ART.
In Brasilien ist die Leihmutterschaft nicht verboten und wird praktiziert, aber nur eine Verwandte kann das Kind für das Paar austragen. Es ist nicht immer möglich, im Verwandschaftskreis eine Leihmutter zu finden, deshalb reisen die brasilianischen Paare, die Eltern werden möchten, auf der Suche nach einer geeigneten Klinik ins Ausland.
Die Leihmutterschaft ist in Brasilien erlaubt, aber es ist möglich, nur unter Verwandten nach einer Leihmutter zu suchen.

Die Kosten


Da es nicht immer möglich ist, eine Verwandte zu finden, die sich bereit erklärt, einem Ehepaar ein Baby auszutragen, sind Brasilianer gezwungen, ins Ausland zu reisen, um eine Leihmutter zu finden.
Unfruchtbare Paare aus der ganzen Welt kommen jährlich in die Ukraine, um an Programmen zur Behandlung der Unfruchtbarkeit teilzunehmen. Im Land funktioniert eine große Anzahl der Zentren für Reproduktionsmedizin, darunter VittoriaVita, Agentur für Leihmutterschaft, die individuelle komplexe Programme im Preissegment von 36 000 bis 50 000 Euro entwickelt und deren Durchführung begleitet.

Eine Leihmutter in der Ukraine – wer ist sie?

Die Leihmutter ist eine Frau, die sich bereit erklärt, ein Kind für ein fruchtloses Ehepaar auszutragen. Die Leihmutter hat keine genetische Verbindung zum Baby, weil das Biomaterial von leiblichen Eltern bereitgestellt wird. Für ihre Dienste erhält die Leihmutter eine finanzielle Belohnung. Eine Frau, die sich entschieden hat, Leihmutter zu werden, muss eine Reihe von Anforderungen erfüllen:

  • Alter von 19 bis 35 Jahre,
  • Guter Gesundheitszustand,
  • Eigenes gesundes Kind bzw. eigene gesunde Kinder,
  • Keine Geburt per Kaiserschnitt,
  • Positiver Rhesusfaktor,
  • Gesunde Lebensweise,
  • Schriftliche Zustimmung des Ehepartners.

Die Frau wird einer Untersuchung unterzogen, nach deren Ergebnissen der Arzt ihre Bereitschaft zur Teilnahme am Programm bestätigt. Die Leihmutter schließt mit den Ehegatten einen Vertrag ab, der den Schutz ihrer Rechte garantiert.

Die Ukraine ist ein Führer im Bereich der Leihmutterschaft

Die Ukraine wird als Zentrum der Leihmutterschaft der Welt aus mehreren Gründen betrachtet:

Hohes medizinisches Niveau

Die Qualität der medizinischen Leistungen, die von den Kliniken für Reproduktionsmedizin erbracht werden, wird auf gesetzlicher Ebene streng kontrolliert. Nur die medizinischen Einrichtungen mit einer entsprechenden Akkreditierung dürfen assistierte Reproduktionstechniken anwenden.

Die Gesetzlichkeit

Fast alle Methoden der assistierte Reproduktionstechnologien sind in der Ukraine legal. Die Agenturen für Leihmutterschaft arbeiten gemäß dem Vertrag, der die Rechte der genetischen Eltern, der Leihmutter und des Kindes schützt. Das Gesetz beschränkt die Höhe der finanziellen Vergütung der Leihmutter nicht. Die Ordnung der Durchführung der Programme zur Behandlung der Unfruchtbarkeit wird auf gesetzlicher Eben geregelt.

Erschwingliche Kosten

Die Ukraine ist eines der günstigsten Länder im Bereich der Medizin. Die durchschnittlichen Kosten für ein Programm der Leihmutterschaft sind für Menschen, die sich in ihrem Heimatland die gleichen Dienstleistungen nicht leisten können, durchaus zugänglich.

Die Ausstellung der Unterlagen für das Kind

Die biologischen Eltern sollen sich um die Ausstellung der Dokumente für das Kind für die Botschaft keine Sorge machen, da die rechtliche Begleitung in den Kosten des Programms enthalten ist. Die Namen der Eltern werden in die Geburtsurkunde eingetragen, es gibt keine Notwendigkeit das Baby zu adoptieren.

Umfassende Auswahl von Zentren für Leihmutterschaft

In der Ukraine gibt es heutzutage eine große Anzahl von Agenturen für Leihmutterschaft, die gemäß einem Vertrag in Übereinstimmung mit ukrainischer Gesetzgebung funktionieren.
Große Zentren für assistierte Reproduktionstechnologien schaffen ihre eigenen Spermabanken, Datenbanken mit Leihmüttern und Eizellspenderinnen. Die Agenturen bieten eine große Auswahl an Programmen zur Behandlung von Unfruchtbarkeit, ein individuelles Vorgehen und eine vollständige Unterstützung für alle Teilnehmer.
  • Kontaktieren Sie uns

    Elternschaft kann viele Fragen, Unbestimmtheiten und Besorgtheiten aufwerfen. Machen Sie sich darum keine Sorgen. Unsere Kenntnisse und Erfahrungen haben bereits den Paaren geholfen, alle Aspekte dieses Themas ans Licht zu bringen.  Mit unserer Hilfe und Anweisung werden Sie leicht eines von ihnen – die glücklichen Eltern.

  • Sie könnten daran interessiert sein:
    28.02.2020
    Leihmutterschaft in Polen
    Leihmutterschaft ist in vielen europäischen Ländern wegen des Verstoßes gegen Moral, Ethik und religiöse Vorurteile verboten. Aber was sollen Ehepaare dann machen, die aus dem oder jenen Grund kein Baby bekommen können? Glücklicherweise gibt es Alternativen.
    MEHR
    02.03.2020
    In welchen Ländern ist die Leihmutterschaft für die homosexuellen Paare erlaubt?
    Viele gleichgeschlechtliche Paare möchten eine vollständige Familie mit Kindern gründen, aber die Haltung gegenüber LGBT-Menschen in den meisten Ländern der Welt bleibt stark negativ. Gleichgeschlechtliche Ehe, Adoption von Kindern durch Homosexuelle und Lesben sind nur in wenigen Staaten erlaubt.
    MEHR
    10.04.2020
    Leihmutterschaft in Brasilien
    Die Leihmutterschaft ist in Brasilien erlaubt, es gibt jedoch eine interessante Nuance. Die Leihmutter soll eine Verwandtschaftsbeziehung zu einem der potenziellen Eltern des Kindes haben.
    MEHR
    Rückrufanfrage
    * Required fields