Wie war das Jahr 2022 für VittoriaVita: Leistungen und Arbeit während des Krieges

Wie war das Jahr 2022 für VittoriaVita: Leistungen und Arbeit während des Krieges
In diesem Artikel:

Der Krieg, der nun schon fast ein Jahr in der Ukraine andauert, hat das Leben von uns allen verändert. Doch während die heldenhafte ukrainische Armee an der Front gegen den Feind kämpft, arbeiten die Bürger an der Heimatfront unermüdlich daran, ein stabiles Leben aufrechtzuerhalten und das Land weiterzuentwickeln, um gemeinsam dem Sieg näherzukommen.

Seit Beginn des Angriffs der russischen Eindringlinge auf die Ukraine hat die Internationale Leihmutterschaftsagentur VittoriaVita ihre Arbeit nie unterbrochen und ist in allen Bereichen ihrer Tätigkeit aktiv. In den ersten Tagen des Krieges haben wir schnell gearbeitet, um die Leihmütter in sichere Regionen des Landes zu bringen, und die Embryonen und das biologische Material der Patienten wurden in eine europäische Klinik gebracht. Außerdem wurde die Entbindungen in die westlichen Regionen der Ukraine durchgeführt, weit weg von den Gefahren. Glücklicherweise hat sich die Lage in Kiew verbessert, und wir arbeiten jetzt unter den üblichen Bedingungen.

Wenn wir heute die Ergebnisse des Jahres 2022 zusammenfassen, können wir mit Stolz von unseren Erfolgen sprechen. Im letzten Jahr wurden dank unserer Leihmütter 99 gesunde Babys geboren: 51 Jungen und 48 Mädchen. Davon waren 19 Zwillinge. Übrigens ist diese Zahl sogar höher als in der Vorkriegszeit 2021. Der erwartete Rückgang der Nachfrage nach Leihmutterschaftsdiensten und In-vitro-Fertilisationsprogrammen ist nicht eingetreten. Die Zahl der Patienten, die an unseren Programmen teilnehmen möchten, steigt täglich.

51
Jungen
48
Mädchen
99 Babys

Die Lage in Kiew ist derzeit ruhig und unter Kontrolle. Alle medizinischen Einrichtungen und die Institutionen, die für die Ausstellung der Unterlagen erforderlich sind, sind geöffnet. Unsere Leihmütter leben unter komfortablen Bedingungen und tragen sicher Babys für Paare aus der ganzen Welt aus.

Welche Änderungen hat der Krieg an unseren Programmen vorgenommen? Wir haben mehr Möglichkeiten für unsere Kunden geschaffen. Im Rahmen des Jahres 2022 konnten wir die Algorithmen unserer Programme verbessern und die Notwendigkeit von Pflichtbesuchen werdender Eltern bei uns minimieren. Mehr dazu erfahren Sie von unseren Beratern.

Ein weiteres wichtiges Ereignis des letzten Jahres war die Eröffnung einer Niederlassung der internationalen Leihmutterschaftsagentur VittoriaVita in Georgien, die seit August erfolgreich tätig ist. Sowohl in der Ukraine als auch in Georgien arbeiten unsere Programme mit hochqualifizierten Ärzten und den besten Kliniken zusammen, damit Ihre Reise zu Ihrem Baby bequem und effizient verläuft.

Also, wir arbeiten weiter daran! Schieben Sie also Ihren Traum von der Elternschaft nicht auf die lange Bank und verschwenden Sie keine wertvolle Zeit. Wir sind bereit, uns jetzt darum zu kümmern.

VittoriaVitaTeam
Sie könnten daran interessiert sein:
Wir und unsere Kunden sind eine große Familie 07.12.2021
Wir und unsere Kunden sind eine große Familie
In 13 Jahren Reproduktionsmedizin hat VittoriaVita Tausende von Freunden aus der ganzen Welt gewonnen. Das sind Paare, die dank des großen Wunsches und der gemeinsamen Anstrengungen unseres Teams und der Leihmütter glückliche Eltern geworden sind.
Mehr
Wir haben die Sicherheit unserer Leihmütter gewährleistet 03.03.2022
Wir haben die Sicherheit unserer Leihmütter gewährleistet
Seit dem Beginn der massiven Invasion russischer Truppen in der Ukraine haben wir uns um die Sicherheit unserer Leihmütter gekümmert.
Mehr
VittoriaVita hat an der Informations- und Bildungsveranstaltung Kinderwunsch Tage Berlin teilgenommen 04.04.2023
VittoriaVita hat an der Informations- und Bildungsveranstaltung Kinderwunsch Tage Berlin teilgenommen
Das Expertenteam von VittoriaVita hat an der Informations- und Aufklärungsveranstaltung Kinderwunsch Tage Berlin teilgenommen, die am 18.-19. März in Deutschland stattfand. In diesen Tagen haben sich Experten aus aller Welt in der deutschen Hauptstadt versammelt, die auf dem Gebiet der Reproduktionsmedizin arbeiten und unfruchtbaren Paaren helfen, Eltern zu werden. Jeder, der wollte, hatte die Möglichkeit,...
Mehr