SCHWANGERSCHAFT DER LEIHMUTTER

12.07.2019
Kategorie:

BEFRUCHTUNG

Nach der Untersuchung der Leihmutter und der Durchführung aller Tests ist sie bereit am Programm teilzunehmen. Die Vorbereitung auf die Übertragung des Embryos nimmt etwa einen Monat in Anspruch. Für dieses Verfahren sollen die Menstruationszyklen der genetischen Mutter (im Falle von IVF mit Spendereizellen – der Spenderin) und der Leihmutter synchronisiert werden. Das Endometrium der Leihmutter wird mit Hilfe von Östrogen und Progesteron in zwei Schritten vorbereitet: in der ersten Phase des Menstruationszyklus nimmt die Leihmutter Östrogen, in der zweiten – Progesteron, ein. Wenn die Eizellen der Mutter und die Samenzellen des Vaters entnommen werden, kann das IVF-Verfahren angefangen werden. Das Verfahren der extrakorporalen Befruchtung dauert 3-5 Tage.

SCHWANGERSCHAFT

In der Tat ist die Leihmutterschaft eine ganz normale Schwangerschaft. Zwischen den 12. und 28. Schwangerschaftswochen meldet sich die Leihmutter in der Geburtsklinik an. Die Schwangerschaft wird systematisch von Ärzten überwacht, um mögliche fetale Pathologien zu identifizieren und alle notwendige medizinische Hilfe zur Verfügung zu stellen.

Gestationsalter (GA) Untersuchungen und Tests Mit welchem Zweck werden sie durchgeführt?

Die 7.-8. Schwangerschaftswoche
Die erste Untersuchung

Allgemeine Untersuchungen der Leihmutter von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Das Gestationsalter und das voraussichtliche Datum der Geburt werden bestimmt.
Der Arzt schätzt den Gesundheitszustand der Leihmutter ein, untersucht ihre Brüste und Brustwarzen und erstellt einen individuellen Zeitplan für Besuche. Je nachdem GA unterscheidet sich die Einnahme der Medikamente (Folsäure, Multivitamin, usw.)
Koagulationstest Dies ist eine der wichtigsten Methoden der Diagnostik der meisten Krankheiten.
Koagulogramm Es ist eine Blutprobe zur Überprüfung die Gerinnungsfähigkeit. Je höher der Wert ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit der Thrombenbildung. Wenn er niedriger als Norma ist, gibt es eine Wahrscheinlichkeit von Blutungen.
Urinanalyse Einschätzung der Nierenfunktion.
Bakteriologischer Abstrich Die Entzündungen und verkappten Infektionen werden identifiziert
Blutdruckmessung Ein wichtiger Indikator während der Schwangerschaft sind die allgemeinen und Uterusblutungen. Infolge der Kontrolle des Blutdrucks können mögliche Komplikationen der Gesundheit der Leihmutter und der Entwicklung des Fetus vermieden werden.
Auswägung Die Kontrolle der Gewichtsänderungen beginnt ab der 16. Woche
In der 23. – 24. Woche beträgt die Gewichtszunahme 200 Gramm pro Woche, ab der 29. Woche-nicht mehr als 300-350 Gramm. Vor der Geburt verringert sich normalerweise das Gewicht um ein Kilogramm (wegen des Verlustes der Flüssigkeit im Gewebe). Insgesamt, angesichts des Gewichts des Fetus, des Fruchtwassers und der Plazenta erhöht sich das Gewicht der schwangeren Frau um 10 Kilogramm.
Messung der Beckengröße Die Größe und die Form des Beckens sind sehr wichtig für die Schwangerschaftsentwicklung.
Besuch eines Hausarztes (HA), Endokrinologen und Augenarztes EKG ist ebenfalls erforderlich. HA – zwei Besuche
Augenarzt, Zahnarzt und Endokrinologe – ein Besuch.


Die 10. Schwangerschaftswoche

Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung)
Urinanalyse Wenn der Urin das Protein enthält, ist es das erste Zeichen der Toxikose.

Die 12. Schwangerschaftswoche

Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung)
Urinanalyse Diese Analyse zeigt den Zustand der Nieren und anderen Organen und Geweben.
Ultraschalluntersuchung (US) Er wird in der 10.-14. Woche durchgeführt um das GA zu bestimmen und die Dicke der Nackentransparenz zu messen (Norm- 2 mm; mehr als 3 mm weist Down-Syndrom auf)
Pränataluntersuchung (PAPP-A und HCG) PAPP-A wird durchgeführt um das Risiko der Entwicklung verschiedener Anomalien in den frühen Stadien der Schwangerschaft der Leihmutter beim Kind zu identifizieren.

Die 16. Schwangerschaftswoche
Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung)
Messung des Fundusstandes Aufgrund des Ergebnisses kann der Arzt über ein angebliches Gewicht des Fetus Bescheid geben.
Abhören des fötalen Herzschlag Ab der 16.-18. Schwangerschaftswoche ist es möglich den Herzschlag des Fetus zu hören.
Urinanalyse

Die 18. Schwangerschaftswoche
Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung, Messung des Fundusstandes, Abhören des fötalen Herzschlags)
Geplanter US Er wird mit dem Zweck der Untersuchung des Fetus und der Einschätzung des Gesundheitszustandes der Leihmutter in der 20.-24. Woche durchgeführt.
Urinanalyse
3D US Die Entwicklung des Fetus wird bewertet und mögliche Verzögerungen oder Plazentainsuffizienz werden diagnostiziert.

Die 22. Schwangerschaftswoche
Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung, Messung des Fundusstandes, Abhören des fötalen Herzschlags)
Urinanalyse
Geplante Ultraschalluntersuchungen In der 20.-24. Woche wird der Fetus untersucht und der Gesundheitszustand der Leihmutter eingeschätzt
3D Ultraschall Die Entwicklung des Fetus wird bewertet und mögliche Verzögerungen oder Plazentainsuffizienz werden diagnostiziert.

Die 26. Schwangerschaftswoche
Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung, Messung des Fundusstandes, Abhören des fötalen Herzschlags)
Urinanalyse

Die 30. Schwangerschaftswoche
Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung, Messung des Fundusstandes, Abhören des fötalen Herzschlags) Die Leihmutter erhält eine Bescheinigung und eine Karte mit allen Ergebnissen der Untersuchungen und Analysen. Sie soll diese Karte immer bei sich haben, da die Entbindung jederzeit beginnen kann.
Blutprobe
Urinanalyse
Bakteriologischer Abstrich
Wassermann-Test
Aidstest
Bestimmung der Beckenendlage Die Beckenendlage kann von einem Gynäkologen bestimmt und dann durch den Ultraschall bestätigt werden.

Die 33. Schwangerschaftswoche
Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung, Messung des Fundusstandes, Abhören des fötalen Herzschlags)

Die 35. Schwangerschaftswoche
Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung, Messung des Fundusstandes, Abhören des fötalen Herzschlags)
Kardiotokographie Durch die Kardiotokographie wird das Herz-Kreislauf-System des Fetus untersucht.
Urinanalyse

Die 37. Schwangerschaftswoche
Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung, Messung des Fundusstandes, Abhören des fötalen Herzschlags)
Urinanalyse

Die 38. Schwangerschaftswoche
Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung, Messung des Fundusstandes, Abhören des fötalen Herzschlags)
Urinanalyse
Wasserman-Test Er wird 1-2 Wochen von der Geburt durchgeführt.

Die 39.-40. Schwangerschaftswoche
Untersuchung von einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Blutdruckmessung, Messung des Fundusstandes, Abhören des fötalen Herzschlags) Sie wird durchgeführt um die Beckenendlage zu bestimmen, den Zustand der Plazenta und des Kindes einzuschätzen und eine am besten geeignete Entbindungsart auszuwählen.
Urinanalyse
US (wenn es vorgeschrieben ist)

Von Anfang an stellt unser Team Ihrer Leihmutter juristische, medizinische, finanzielle und emotionale Unterstützung 24\7 zur Verfügung. Wir nehmen an dieser aufregenden Reise der Schaffung eines neuen Lebens zusammen mit Ihnen teil!

Leihmutterschaft ist ein langes und komplexes Verfahren, das sorgfältig überwacht werden soll. Vittoravita kümmert sich sehr um die Leihmutter und die Geburt eines neuen Familienmitglieds der zukünftigen Eltern. Unser Team hat eine große Erfahrung in der Betreuung der Schwangerschaft der Leihmutter und Sie können sicher sein, dass alle medizinischen Untersuchungen rechtzeitig durchgeführt werden.

Alle Angaben beziehen sich auf eine perfekt laufende Schwangerschaft. In der Tat sind alle Schwangerschaftsfälle unterschiedlich. Wenn die Leihmutter nicht sicher ist, ob die Ergebnisse einer ärztlichen Untersuchung oder eines Testes korrekt sind, wird eine zusätzliche Untersuchung oder Behandlung durchgeführt. Unsere Koordinatoren schicken alle Testergebnisse und ärztliche Befunde möglichst schnell den Eltern.

 

Rückrufanfrage
*Required fields