Gesetze der Ukraine über die Leihmutterschaft-der Schutz Ihrer Rechte

Die Ukraine ist eines der wenigen LÄNDER, in denen die Verwendung von ART (assistierte Reproduktionstechniken), insbesondere Leihmutterschaft, sowie die Spende von Eizellen und Spermien völlig legal ist und durch die entsprechende Gesetzgebung geregelt werden. Die Regierung der Ukraine hat spezielle Gesetze über die Leihmutterschaft für alle Aspekte des Leihmutterschaftsprogramms entwickelt, die Aufgaben definieren und die Rechte aller Parteien während der Behandlung dieser Art der Unfruchtbarkeit schützen.

Zivilgesetzbuch der Ukraine ( seit Januar 2010 № 1822-vi) bestimmt, wer an den Programmen der Behandlung der Unfruchtbarkeit teilnehmen kann:

Artikel 281. Erwachsene Frauen und Männer haben Anspruch auf die Behandlung mit Hilfe von ART in Fällen der medizinischen Notwendigkeit, wie gesetzlich vorgeschrieben.

Artikel 48 des Gesetzes der Ukraine „Über die Grundlagen der Gesetzgebung der Ukraine im Gesundheitswesen“ besagt, dass die IVF und Implantation des Embryos im Rahmen der vom Gesundheitsministerium der Ukraine festgelegten Normen durchgeführt werden müssen, ausgehend von der medizinischen Notwendigkeit der Erwachsenen Frau, die die Behandlung der Unfruchtbarkeit durchführt, vorausgesetzt, dass Ihr Mann seine schriftliche Zustimmung auf Durchführung dieses Verfahren gegeben hat, und dass die Anonymität des Spender und die ärztliche Schweigepflicht beibehalten werden müssen.

Artikel 123 des Familiengesetzbuch in der Ukraine ( seit Dezember 22, 2006, No. 524-V) legt die Normen der Verwandtschaft für ein Kind, das mit der Verwendung von Assistierten Reproduktionstechnologien (ART):

  • Wenn eine Frau ein Kind mit der Verwendung von ART schriftlichen Einwilligung Ihres Mannes gebären, der Ehemann wird als der Vater des Kindes registriert.
  • Wenn ein Embryo aus Zellen (Eizellen und Samen) des Ehepaares in die Gebärmutter einer anderen Frau im Rahmen der ART-Verfahren übertragen wird, nur Ehepartner werden als offizielle Eltern des neues geborenes Kind registrieren.
  • Das Ehepaar muss offiziell als Eltern des Kindes registriert werden, wenn das Embryo, das in die Gebärmutter der Frau übertragen wurde, mit Spenderzellen (Eizellen oder Spermien) erstellt war.

Einige wichtige Punkte von ART-Verfahren sind im Dekret des Gesundheitsministerium der Ukraine №787 seit 09.09.2013 vorgeschrieben. Sie Regeln die Leistung für alle medizinischen Verfahren der künstlichen Befruchtung und die Einnistung des Embryos. Gemäß diesem ukrainischen Gesetz über die Leihmutterschaft ,kann künstliche Befruchtung nur in medizinischen Einrichtungen ausgeführt werden, die für diesen Zweck gemäß den Methoden akkreditiert sind und die vom Gesundheitsministerium der Ukraine genehmigt sind.

Die Patienten häben die Auswahl jedes mögliches Gesundheitszentrum frei zu wählen, um ART zu verwenden. Das Gesetz sieht auch eine Liste von Informationen vor, die dem Ehepaar gegeben werden muss, die medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, nämlich: die Details der medizinischen Verfahren, die Ergebnisse der medizinischen Untersuchung der LM, mögliche medizinische und rechtliche Folgen, etc. Die schriftliche Einwilligung der angeblichen des Eltern und der Leihmutter, die am Programm teilnehmen, sind obligatorisch. Leihmutterschaft als Behandlungsmethode für Unfruchtbarkeit wird in medizinischen Fällen verwendet, vorausgesetzt, dass die schriftliche Zustimmung beider Eltern und der LM und die Zustimmung aller Parteien zur Anwendung der Methoden der WRI unterzeichnet wurde.

Das Kind, das durch die Anwendung der ART geboren wurde, wird gemäß der Verordnung des Justizministeriums der Ukraine № 52/5 seit 18.10.2000 „Über die Bestätigung der Registrierung des Personenstandes in der Ukraine” P.2 registriert.

Das Kind, das mit Hilfe des gestationalen-Träger geboren ist, wird auf Antrag der Ehegatten, die schriftliche Zustimmung für die Implantation des Embryos gegeben haben, registriert. In solchen Fällen, neben der medizinischen Bescheinigung über die Geburt, erscheint eine schriftliche Zustimmung (notariell beglaubigte)der Frauen, die das Kind geboren hat, um die Registrierung der Ehegatten als offizielle Eltern.